Freitag, 22. September 2017
Privatschulen weltweit - Das Infoportal

Privatschulen Kanada

Privatschulsystem und Schuljahr in Kanada


 

Privatschulsystem Kanada

 

Kanadische Privatschulen heißen Independent Schools oder Private Schools. Je nach kanadischer Provinz ist entweder der eine oder der andere Begriff gebräuchlich. Im französischsprachigen Teil des Landes werden Privatschulen als Écoles Privées oder Écoles Indépendantes bezeichnet. In vielen Provinzen gibt es übrigens sowohl steuerlich bezuschusste als auch finanziell ganz auf sich gestellte Privatschulen. Den Prozentsatz kanadischer Schüler zu ermitteln, die eine Privatschule besuchen, ist aufgrund der föderalen Strukturen und dezentralen Zuständigkeit im Bildungswesen fast unmöglich.

 

Ähnlich wie in Deutschland, wo Bildung "Ländersache" ist, sind in Kanada die einzelnen zehn Provinzen und drei Territorien für die Lehrpläne zuständig. Das Curriculum staatlicher und privater Schulen einer Provinz bzw. eines Territoriums ist meist vergleichbar, da alle Schulen, die ihren Schülern den kanadischen Schulabschluss ihrer Provinz bzw. ihres Territoriums ermöglichen wollen, sich an entsprechende Vorgaben halten müssen.

 

Kanadische Privatschule   Boarding School Kanada   Internat Kanada

 

Als Besonderheit hervorzuheben ist im Fall Kanadas die Tatsache, dass Gastschüler – egal, ob sie eine staatliche oder eine private Schule besuchen – auf Wunsch gleich zwei Fremdsprachen vertiefen können: Englisch und Französisch. So gibt es Schulen, die nicht nur in einer Sprache lehren, sondern in beiden Sprachen Kurse anbieten. Oder ein Gastschüler lebt bei einer Familie, die Französisch spricht, besucht jedoch eine Schule, an der hauptsächlich auf Englisch unterrichtet wird (oder umgekehrt). Manche Gastschüler verbringen sogar ein Schulhalbjahr im englischsprachigen und ein Halbjahr im französischsprachigen Teil des Landes. Bei einem Gastschulaufenthalt in Kanada lassen sich also beide Sprachen auf verschiedene Weise kombinieren.

 

 

Das Schuljahr in Kanada

 

Das akademische Jahr in Kanada beginnt im September mit dem ersten Halbjahr. Das zweite Schulhalbjahr beginnt Ende Januar oder Anfang Februar und endet im Juni. Damit ist der Schuljahresverlauf dem deutschen Schuljahr sehr ähnlich. Es gibt allerdings auch Privatschulen in Kanada, die das Schuljahr in drei "terms" einteilen.

 

 

Privatschulanbieter: Auslandsjahr Kanada

 

Austauschorganisationen, die einen Privatschulaufenthalt in Kanada und in anderen Ländern wie z.B. den USA oder England anbieten, stellen sich und ihre Kanada-Programme vor.

 

 

 

Weitere Länder für einen Privatschulbesuch:

 

Großbritannien - Irland - USA - Australien - Neuseeland - Deutschland - weitere Länder

 

Schulabschluss in Kanada

 

kanadische Flagge

 

An Privatschulen in Kanada können deutsche Schüler ihren Schulabschluss machen und sich diesen unter bestimmten Voraussetzungen in Deutschland als Hochschulzugangsberechtigung anerkennen lassen.

 

Was es dabei zu beachten gibt und wo man z.B. das IB in Kanada ablegen kann, darüber informieren deutsche Agenturen, die Schulaufenthalte in Nordamerika organisieren.

JuBi - JugendBildungsmesse

Beratung Privatschule im Ausland

Die JugendBildungsmesse JuBi ist eine der deutschlandweit größten Spezial-Messen zum Thema Bildung im Ausland. Jugendliche und ihre Eltern können sich dort über Privatschulprogramme und andere Auslandsaufenthalte informieren.

Privatschulanbieter

Organisation Internat Kanada

Austauschorganisationen, die einen Privatschul- oder Internat-
aufenthalt anbieten, stellen ihre Programme genauer vor.

Beratung und Infos

Sie suchen unabhängige Beratung zu Privatschulprogrammen? Die Mitarbeiter von weltweiser beraten individuell.